REINER TIESEL

 Mecklenburger Allee 14 , 18109 Rostock –Lichtenhagen ;

 Festnetzt / Fax:    0381  71  97  71,

 Handy  neue Nummer :   0173  3  94  76  48 ,

 e-Mail:    dr@tiesel.de  ,

Homepage :  -www.tiesel.de

.

1. BIOGRAPHIE / BERUF

1942 , 12. August, geboren in Wurzbach / Frankenwald (Höhenluftkurort bei Hof ; Beginn des Rennsteiges)

1961 , 1. Okt. , nach Abitur - Beginn beim DDR-Wetterdienst als Wetterbeobachter ( Halle/S. und Wittenberge)

1962 bis 1967, Studium der Meteorologie an der Humboldt-Universität zu Berlin

1964, Praktikum an der Seewetterdienststelle Warnemünde

1967 , Abschluß an Universität/Berlin als Diplom-Meteorologe (Thema: Niederschlagsvorhersage)

1967 bis 1995, Arbeit in Warnemünde/Seewetterdienst im synoptischen Schichtdienst (See/Land)

1970, Abschluß als Fachwiss. / Fachmeteorologe , Inst. f. Meereskunde (Thema: Wind- und Seegangsvorh. mit Radar)

ab 1975, päd. Tätigkeit für Ausbildung der Ostsee- und Binnensegler für Seglerschein (Fach: maritime Meteorologie)

ab 1975, verantwortlich für Ausbildung von Met.-Studenten , Met.-Ingenieuren, u.a.

1980, Promotion in Leipzig zum Thema: Ostseezyklone

1990, Beginn der Betreuung der Warnemünder Segelwoche und der Hanseatischen Hafentage / Hanse Sail

1991 - 1995, verantwortlich für den Wetterdienst in Meckl.-V.,stellv. Leiter des Wetteramtes Rostock/Dt.Wetterdienst

1992 , September-November , Forschungsreise als Bordmeteorologe mit 'Meteor' im atlantischen Äquator

1995, März-Mai , Forschungsreise als Bordmeteorologe mit 'Polarstern' in Antarktis

1995 , bis Juli, Schichtarbeit als Seemeteorologe im Seewetteramt Hamburg

1995 , August , Schichtdienst im Wetteramt Frankfurt/Main

1995, Dezember, Beginn der Schichtdienstarbeit im Wetteramt Stuttgart

1999, Herbst, Vorlesung für maritime Meteorologie an der Fachhochschule Wismar in Warnemünde, Bereich Seefahrt

2000, Mai und Oktober / März 2001 , in Warnemünde, Dozent für Meteorologie, für MSG MarineServe, Hamburg

2001 , April , Ende der Schichtdienstarbeit im Wetteramt Stuttgart , Ende der Tätigkeit beim Dt. Wetterdienst

2001, September, in Hamburg , Dozent für maritime Meteorologie bei MarineServe

2001, 1. Oktober , 40 Jahre beim Wetterdienst

.....

.....

2. WISSENSCHAFT / FORSCHUNG

über 30 wiss. Arbeiten über das Wetter und Klima - besonders dt. Ostseeküste und Mecklenburg-Vorpommern

Erforschung der Ostseezyklone , Erkennbarkeit des Wetters und Klimas (philosoph. Arb.), Unwetter/Orkane der Ostsee, Periodizität kalter Winter, Ostsee-Seerauch , Land- und Seewindsystem der Ostsee, Warnemünder Wind, Klimaänderung in M.-V., Vorhersage Wind und See mit Radar, u.a....

Mitautor (Kap. Meteorologie) des Hochschullehrbuchs: Meereskunde der Ostsee (Rheinheimer/Kiel, Springer Verlag)

Mitarbeit am Bundes-Forschungsprojekt: Ostsee-Salzwassereinbrüche - Inst. für Ostseeforschung / Univ. Rostock

seit 1996 im Vorstand der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft / Nord des Dt. Wetterdienstes in Hamburg

ab 1999 Hochschullehrer, Spezialfach: maritime Meteorologie / Klimatologie

2001 Mitarbeit am Forschungsprojekt Suizide-Wetter, Rechtsmedizin, Uni-Rostock

Gutacher für Diplomarbeiten an Univ. Rostock

 

3. MEDIEN:

1967 bis 1997 ständig Wettergespräche über die Rundfunksender Meckl.-V.; auch im Fernsehen, in Zeitungen

1997 bis 2000 Wettergespräche mit 'Ostseewelle' in Rostock

ab 1990 noch häufiger in Presse - vor allem populärwiss. Artikel über aktuelles Wetter und Klima in Norddt. Neuste Nachrichten, Ostseezeitung (seit 2000 Kolumne im Ostsee-Anzeiger), Bildzeitung, DPA u.a.

Größere Beiträge auch in Broschüren /Zeitschriften , z.B. Tidingsbringer und Wasserspiegel.

Wiederholt wiss./populärwiss. Vorträge und Teilnahme an öffentl. Veranstaltungen, z.B. Hafenstammtisch in Rostock und Travemünde etc.

ab 1998 eigene Homepage

ab 2001 Wettergespräche mit Sender 'Radio Energy' in Hamburg

ab 2002 im Internet, bei Freenet - Arbeit als Experte für Wetter und Klima (Meteorologie)

ab 2006 Wettergespräche mit Sender Lohro in Rostock

 

4. HOBBY

S p o r t :

aktiver Fußballer (Wurzbach) und Volleyballer (Warnemünde/Rostock), Abschluß und Arbeit (Berlin) als Schwimmeister/Bademeister

N a t u r :

starkes Interesse für alle Naturwissenschaften , insbesondere für Hydrologie, passionierter Teichbauer (Fische) und für heimatliche Biologie/Batanik (Garten in Warnemünde) ; FKK-Anhänger - besonders Ostseestrand in Rostock-Markgrafenheide (Volleyball)

H u m o r :

Auszeichnung als 'Doctorus humoris cautzus....' (Seefahrtshochschule) und als 'Nordlicht', in Homepage Seite über 'Meteorologischer Humor'

R e i s e n :

Antarktis/Südpazifik , atlant. Äquator/Westafrika bis Brasilien, Karibik, Ägypten, Rußland bis Tienschan/Baikalsee, Mittelasien, Kaukasus, Balkan, Mittelmeer, Baltikum, Skandinavien u.a.